Von Donnerstag bis Samstag findet aufgrund der Lagerinventur kein Versand statt. Alle Bestellungen werden am darauffolgenden Montag versendet. 

Der Trip auf den Kilimandscharo – mit der richtigen Bodywear, kein Problem!

Der Kilimandscharo - Der höchste frei stehende Berg der Welt

Der Kilimandscharo ist ein beeindruckender Berg mitten im Herzen Afrikas. Mit einer Höhe von 5895 Metern ist der Kilimandscharo (engl. Kilimanjaro) das höchste Bergmassiv Afrikas. Der damit größte alleinstehende Berg der Welt besteht in seinem Kern aus drei erloschenen Vulkanen, deren Krater einen Durchmesser von bis zu 2400 Metern messen. Durchschnittlich besteigen jährlich etwa 20 000 Menschen diesen Berg, um die einzigarte Flora und Fauna zu entdecken. Vom Start, der im tropischen Regenwald beginnt, über Alpines Moorland bis hin zu riesigen Eisflächen mit atemberaubenden Gletschern ist eine solche Expedition ein prägendes und beeindruckendes Erlebnis, das für alle Mühen des Aufstiegs mit einer unglaublichen Aussicht belohnt.

Auf diese spannende Reise hat sich auch Benedict Burckhart, Geschäftsführer von Stilgrenze aus Karlsruhe, Anfang 2018 gemacht. Mit im Gepäck Bodywear von MASKADOR, die ihn bis zum Gipfel begleitet hat.

Die Vorbereitung

Das ein Vorhaben, wie eine Höhe von 5895 Meter zu besteigen, nicht mit einem ausgedehnten Spaziergang am Strand zu vergleichen ist, müsste den meisten Interessierten von Anfang an klar sein. Um jedoch bei einer solchen Reise an das belohnende Ziel des Gipfels zu gelangen, müssen bereits Wochen vor Reisebeginn alle nötigen Vorkehrungen getroffen werden. Benedict hat sich zuerst mit der morgendlichen kalten Dusche angefreundet, um sich körperlich auf diesen Trip vorzubereiten. Ein großer Fokus liegt ebenfalls darauf, die richtige Kleidung auszuwählen. Von den Schuhen, die böse Blasen hinterlassen können, über die perfekte warme und bequeme Unterwäsche bis hin zur passenden Schlafbekleidung im Zelt. Benedict hat auf Unterwäsche und Schlafanzüge von CECEBA gesetzt und war begeistert. Auch auf 5895 Metern war er mit unserer Bodywear bestens beraten und würde sich für die nächste Reise auch immer wieder für Wäsche, gekauft bei MASKADOR, entscheiden. 

Abgesehen von der Ausrüstung und der körperlichen Vorbereitung ist auch die Wahl der Route auf den Berg essenziell. Insgesamt führen sechs verschiedene Routen zum gewünschten Ziel. Von der beliebtesten Route namens Marangu, über die lange Strecke Northern Circuit bis hin zur schwersten Umbwe-Route für erfahrene Bergsteiger. Benedict hat sich aufgrund der wunderbaren Aussicht während des Aufstiegs für die Rongai-Route entschieden und wurde mit atemberaubenden Eindrücken belohnt. 

Die Erfahrung eines solchen Trips für den Alltag

Von der Entscheidung eine solche Reise zu beginnen, über die Vorbereitung bis hin zum eigentlichen Trip mit vielen spannenden Eindrücken ist es doch am Wichtigsten, was man zum Schluss aus dieser Erfahrung mitnimmt. Der Kilimandscharo verlangt eine gute körperliche Kondition, eine optimale Ausrüstung und einen starken Willen. Dieser Wille, den man während des Aufstiegs aufbringen kann, obwohl man schon vor Stunden dachte, dass es nicht weitergehen würde, war für Benedict das Beeindruckendste. Zur Motivationssteigerung hat dann natürlich die wunderbare Aussicht seinen Teil beigetragen. 
Heute ist Benedict wieder zurück an seinem Schreibtisch und bereut mit keiner Minute, die Reise zum Gipfel des Kilimandscharo getätigt zu haben. Auch ein Motto hat ihm der Kilimandscharo mitgegeben: "Pole Pole!", was soviel bedeutet wie "langsam, langsam", hat ihm während seiner Reise gezeigt, dass ein zu schneller Aufstieg oft nicht von Erfolg gekrönt ist. Lieber langsam und konzentriert und mit Ruhe und Kraft ans Ziel. Mit dieser neu gewonnen Erfahrung ist Benedict zurück im Team und wird sein neues Motto mit Sicherheit im Alltag umzusetzen wissen. 

Wir bedanken uns bei Benedict Burkhart, Geschäftsführer von Stilgrenze aus Karlsruhe für sein Vertrauen in unsere Bodywear, seine spannenden Berichte und beeindruckenden Bilder vom Kilimandscharo. 


Bitte gib die Zeichen in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.